Konzept

Schule ist mittlerweile nicht nur „Lernraum“, sondern wird in zunehmendem Maße „Lebensraum“ für Schülerinnen und Schüler. Das bedeutet aber gleichermaßen, dass Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, ihren Lebensraum selbst mitzugestalten. Das Schülermentorenprogramm, kurz SMP, möchte Jugendliche bei dieser Gestaltung unterstützen. Das bedeutet gleichzeitig, dass Schülerinnen und Schüler eine Ausbildung bekommen können, in der sie lernen, welche Gestaltungsmöglichkeiten sie haben.

Hier das SMP-Konzept kurz beschrieben:

  • Das SMP ist eine dreigliedrige Ausbildung bestehend aus Grundkurs, Praxisphase und Aufbaukurs.
  • Neben dem Grund- und Aufbaukurs führen die Schülerinnen und Schüler ein Projekt (z.B. sozial oder religiös) an ihrer Schule durch.
  • Die Ausbildung erstreckt sich über ein Jahr.
  • Inhalte der Ausbildung sind neben Persönlichkeitsbildung, Teamarbeit, Projektarbeit und Präsentationsmethoden auch die Leitung von Gruppen, das Ausprobieren vielfältiger Spiele und Kooperationsübungen, Rhetorik, Erste Hilfe und das Erlernen rechtlicher Grundlagen bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen.
  • Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren an Gymnasien in der Diözese Augsburg.
  • Die Ausbildung wird von qualifizierten und ausgebildeten Mitarbeitern der KSJ durchgeführt.
  • Die Kosten übernimmt die KSJ. Die Schule gibt den Schülerinnen und Schülern für diese Ausbildung zwei Tage schulfrei.

Für Fragen zum Konzept des Schülermentorenprogramms steht interessierten SchülerInnen und LehrerInnen das Diözesanbüro gerne zur Verfügung.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *